Spezialeinheit Verhaftet Gamer

Zusammen mit der Spielergruppe The Creatures zockt Jordan Mathewson den Ego-Shooter “Counter Strike”, als er von einem echten und schwer bewaffneten Einsatzkommando überrascht wird.
Das Special Weapons and Tactics Team (SWAT) von Littleton im US-Bundestaat Colorado wirft Mathewson auf den Boden. Der Grund: Die Beamten sind auf der Suche nach einem Geiselnehmer. Da die Polizei im Haus weder Waffen noch Beweise einer Schiesserei gefunden hat, gehen die Gesetzeshüter mittlerweile davon aus, dass der Gamer Ziel eines sogenannten Swattings geworden ist.

Der Trend: Swattings

Darunter versteht man ein in den letzten Jahren vor allem unter US-Jugendlichen beliebt gewordenes, gefährliches «Spiel». Hierbei gilt es, durch die Vortäuschung eines Verbrechens ein möglichst grosses Sondereinsatzkommando der Polizei auf den Plan zu rufen. Je grösser die mobilisierte Truppe, desto mehr Punkte erhält der Urheber des riskanten und teuren Streichs.

Counter Strike Global Offensive

Bekannt wurde der Trend vor allem deshalb, weil in letzter Zeit mehrfach Grössen aus dem Showgeschäft Opfer solcher falschen Notrufe geworden waren. Zu den prominenten Leidtragenden zählen unter anderen P.Diddy, Tom Cruise, Justin Bieber oder Miley Cyrus.