Word Of Warcraft Machte Die Revolution

Das Online-Rollenspiel "Word of Warcraft" hat das Genre 2004 revolutioniert: mit mehr Action, durch einfachere soziale Intraktion, die Beschränkung aufs Wesentliche und viele Schätze.

Das Studio Blizzard hat aus dem Erfolg seiner "Diablo"-Reihe eine Formel für massenkompatible Actionrollenspiele abgeleitet. Immer wieder klicken, siegen, plündern, aufsteigen - das sind die wesentliche Spielelemente von “Diablo”. Diesen Rhythmus hat Blizzard für sein Online-Rollenspiel “World of Warcraft”" (WoW) übernommen.

 

 

Auch das Kampfsystem von "WoW" ähnelt dem von "Diablo": Waffen wählen, Gegner wählen, klicken. Die Kämpfe laufen in Echtzeit ab, für lange taktische Erwägungen wie in rundenbasierten Systemen ist da kein Platz. "WoW" ist da weit entfernt von den Ursprüngen der Pen-&-Paper-Rollenspiele und Tabletops und viel näher an Computer-Actionspiele.

 World of Warcraft 60 Tage Prepaid Karte

"WoW" wuchs schneller als alle MMORPGs zuvor. Es war in den USA das bestverkaufte PC-Spiel 2005 und 2006 und hatte 2008 weltweit gut zehn Millionen Abonnenten. Das waren damals etwa zwei Drittel aller MMORPG-Spieler. Seit einiger Zeit verliert WoW zahlende Spieler und manche Fans sind enttäuscht über die Gameplay-Neuerungen.

Aber haben Sie recht?

Quelle: Dieser Artikel ist ein Auszug aus Spiegel Online