Sacred 3

Die Geschichte

Sacred 3 nimmt dich mit zurück in die fantastische Welt von Ancaria, wo du deine Kräfte einsetzen musst, um gegen die Mächte des Bösen zu bestehen. Tauche ein in diese fantastische Welt und entdecke sowohl neue als auch bekannte Umgebungen. Noch nie hat sich Ancaria so lebendig angefühlt. Das Spiel bietet dir wuchtige Hack'n'Slash-Arcade-Action inklusive kooperativem Mehrspieler-Modus mit Drop-In/Drop-Out-Funktion für dynamische Off- (bis zu 2 Spieler) und Online-Matches (bis zu 4 Spieler). Entwickle die Fähigkeiten deines Charakters und verbünde dich mit anderen Kämpfern, um mächtige Fertigkeiten und Taktiken nutzen zu können. Meistere das Kriegshandwerk und bahne dir deinen Weg durch die gegnerischen Horden. Sacred 3 bringt beliebte Charaktere zurück: die Seraphim, die Ancarierin, den Khukuhri und den Safiri. Dazu kommt mit dem Malakhim ein brandneuer Kämpfer, der das Antlitz Ancarias zum ersten Mal betritt. Jeder der Charaktere hat seine ganz eigenen Fähigkeiten und Waffen, die entwickelt und aufgerüstet werden können, um ganz deinem Kampfstil zu entsprechen. Level deinen Charakter mithilfe des umfangreichen Fortschritt-Systems hoch und entscheide, in welchen Bereichen du dich weiterentwickeln willst. Während du stärker und mächtiger wirst, stehen dir aber nicht nur die feindliche Horden im Weg; am Ende gilt es auch, die Mitstreiter zu übertrumpfen, um der größte Held von allen zu werden und Ancaria zu befreien!

Sacred 3 First Edition

Angriff und Schnelligkeit

 Schnelligkeit ist auch nötig, um den vielen Kontrahenten Herr zu werden. „Sacred 3“ nimmt den Spieler aber in einem Tutorial-Level („Halios“) gut an die Hand. So geht’s erst gegen massenhaftes Kleinvieh, das einzeln ungefährlich ist, in großen Mengen aber doch Mist macht. Und Spaß, denn die Horden virtuell niederzumetzeln, ist ein reines Anfängervergnügen. Hier schult das Level den Hauptangriff des Spielers, anschließend lernt er unter anderem, wo und wie er den Sekundär-Angriff nutzt. Jeder der Helden wählt zwischen zwei Angriffen, zwei Kombat-Künsten zum Wechseln und hat einen Waffenwechsel und einen Super-Move zur Verfügung. „Ich liebe den Meteor-Angriff“, erklärt Creative Producer Sebastian Reichert: Für den Anfänger reicht es, das Gelernte aus dem Tutorial umzusetzen oder dem Profi hinterherzuwatscheln. Schon bald stellen sich erste Erfolge ein, wenn eine radikale Exekution klappt oder der Gegner, von einem Spieler gehalten, vom Partner erlegt wird. Oder wenn der eigene Held dank einer flotten Rolle vorwärts dem Feind ausbüchst. Cool. Um seine Super-Moves aufzuladen, looten die Helden aber doch mal: Wer zuerst Gesundheits- oder Magiepunkte sammelt oder mehr Gegner niederstreckt, bekommt zwar mehr Punkte, dennoch fällt für jeden Spieler der Truppe etwas ab. Nur zusammen sind Sie also richtig stark!